Berufs-, Fach- und Fortbildungsschule Bern

Lernen und Lehren

Datum: 25.11.2015
Aufbau Bildungsangebot
Lernen/Lehren am BVS


     
Aufbau Bildungsangebot Typ BVS Praxis und Integrationg (BPI)     
Das BPI unterstützt Sie beim Erlernen der Landessprache, beim Kennenlernen landesüblicher Lebensbedingungen, beim Reflektieren und Wertschätzen der eigenen kulturellen Wurzeln und bei der Berufsorientierung.
Das BPI ist modular aufgebaut und kann zwei Jahre dauern. Im ersten Jahr (BPI 1) steht die Berufsorientierung im Vordergrund, im zweiten Jahr (BPI 2) der Berufseinstieg.

10 bis 40% Prozent der Ausbildungszeit besteht aus praktischen Anteilen (schnuppern, internen Werkstätten, Praktika, Projektwochen)

Aufbau erstes Jahr (BPI 1) - Berufsorientierung:
 
Allgemeinbildender Lernbereich
(obligatorisches Grundangebot)
24 Lektionen
Berufsbezogener Lernbereich
(Fächer)
4 - 8 Lektionen
Begleitetes individuelles Arbeiten 0 - 4 Lektionen
Angebot der Schule 0 - 4 Lektionen
  

Aufbau zweitesJahr (BPI 2) - Berufseinstieg:
 
Allgemeinbildender Lernbereich
(obligatorisches Grundangebot)
24 Lektionen
Berufsbezogene Schwerpunkte Bau,
Technik,
Natur
Administration,
Verkauf,
Logistik
Gastronomie,
Hauswirtschaft,
Tourismus
Gesundheit,
Soziales
Berufsbezogener Lernbereich
(Fächer)
4 - 8 Lektionen
Begleitetes individuelles Arbeiten 0 - 4 Lektionen
Angebot der Schule 0 - 4 Lektionen
  
     
Lernen/ Lehren am BVS    
 
Das pädagogische Konzept des Lehrplanes
- orientiert sich an Ihrem Förderbedarf am Übergang von der obligatorischen Schulzeit in die Berufsbildung.
-  betont die Ganzheitlichkeit des Lernens. Für den Erwerb von Kompetenzen ist die Beziehung zwischen Ihnen und Ihren Lehrpersonen ebenso wichtig, wie der bewusste Einsatz verschiedener Lehr- und Lernformen sowie das gekonnte Zusammenspiel von Wissen, Wollen und Können.
- stärkt Ihr Selbstvertrauen, fördert Ihre Selbständigkeit, unterstützt und motiviert Sie in Ihrem Lernprozess.

Dreiteiliges Unterrichtsprinzip
Wir sehen für Sie verschiedene Lehr- und Lernformen vor. Rund ein Drittel des Unterrichts ist lehrerzentriert, zwei Drittel sind offene Formen wie das selbstorganisierte, individuelle Arbeiten oder der kooperative Unterricht (Gruppen-oder Projektarbeit).
In den Fächern Französisch und Englisch kommunizieren und arbeiten Sie in Niveaugruppen. Die anderen Fächer werden innerhalb der Klasse mit innerer Differenzierung vermittelt.

Beziehung gestalten
Sie werden durch Klassenlehrpersonen, Fachlehrpersonen und Coaches in einer lernfördernden Umgebung unterstützt. Sie erhalten Beratung und Begleitung nach Bedarf.

Handlungskompetenzorientierung
Ihr Vorwissen und ihre Erfahrung werden in den Unterricht einbezogen. Sie haben die Gelegenheit, zusammenzuarbeiten, sich über unterschiedliche Lernwege auszutauschen und sich Sachverhalte eigenständig zu erschliessen. Sie vernetzen das erworbene Wissen und Können und wenden es auf neue Situationen an. Die Lehrpersonen arbeiten mit Kompetenzstufenbeschreibungen.

Pädagogisches Konzept
 
L E R N E N
B
E
G
L
E
I
T
E
N
Handlungskompetenzorientierung Z
U
S
A
M
M
E
N
A
R
B
E
I
T
E
N
Kenntnisse Fähigkeiten
Fertigkeiten
Haltungen
Dreiteiliges Unterrichtsprinzip
Individualisierender
Unterricht
Lehrgangsförmiger
Unterricht
Kooperativer
Unterricht
B E Z I E H U N G    G E S T A L T E N

Nach oben