Lisa (Lernende Fachfrau/Fachmann Betreuung EFZ)
« Jeder Tag ist einzigartig! »
Lisa (Lernende Fachfrau/Fachmann Betreuung EFZ)

mehr...

« Alltag in meiner Zeit als Primarschülerin: Jeden Tag ging ich zur Schule und machte mir keine Gedanken darüber, was ich einmal werden könnte. Eines Tages fand dieser Zukunftstag statt, wo ich in der Kita meiner Tante schnuppern konnte.

Dort merkte ich, dass mir die Arbeit mit Kindern unglaublich viel Freude bereitet: den Tag für die Kinder zu gestalten und sie bei ihrer Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen. Was für eine schöne Arbeit!

So entschied ich mich später für eine Berufslehre als Fachfrau Betreuung. Seit dem Lehrbeginn macht es mir jeden Tag sehr viel Freude, mit jedem einzelnen Kind zu arbeiten. Denn alle Kinder sind verschieden und besonders auf ihre eigene Weise. Ich bin sehr froh, einen so abwechslungsreichen Beruf zu haben – jeder Tag ist einzigartig! »

Fachfrau / Fachmann Betreuung EFZ

Ihr Berufsziel

Die Arbeit mit Menschen macht Ihnen Freude und Sie arbeiten gerne in Teams. Sie sind motiviert, den Betreuungsalltag von Menschen zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen. Die 3-jährige Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis führt Sie zu diesem Berufsziel.

Ihre drei Lernorte

Ihre berufspraktische Ausbildung absolvieren Sie zum Beispiel in einer Kindertagesstätte, einer Institution für Menschen mit einer Beeinträchtigung oder in einer Tagesschule. An der BFF besuchen Sie den Berufsschulunterricht. Ergänzt wird die 3-jährige Grundbildung mit dem Besuch von überbetrieblichen Kursen (üK).

Ihre beruflichen Perspektiven

Sie starten mit dem eidg. Fähigkeitsausweis direkt in einen spannenden Berufsalltag. Oder Sie bilden sich weiter, denn mit dem Abschluss stehen Ihnen viele Türen offen: z.B. an einer Höheren Fachschule für Kindheitspädagogik oder Sozialpädagogik. Damit nicht genug: Verschiedene Weiterbildungslehrgänge führen Sie weiter in neue, attraktive Tätigkeiten, z.B. als Teamleiter/in oder Heimleiter/in. Mit einer Berufsmaturität stehen Ihnen zudem die Ausbildungen an einer Fachhochschule offen.

Anmelden

Die Anmeldung erfolgt durch das Mittelschul- und Berufsbildungsamt des Kantons Bern nach Abschluss eines Lehrvertrags.

Die Fachrichtung Menschen mit Beeinträchtigungen

Sie betreuen und begleiten Menschen mit einer Beeinträchtigung in jedem Alter. Dabei erkennen Sie die vorhandenen Möglichkeiten und Ressourcen der betreuten Menschen und können darauf eingehen.

Sie sind bereit, Ihre eigenen Verhaltensmuster und Lebenseinstellungen zu hinterfragen, damit ein professioneller und einfühlsamer Umgang mit den betreuten Menschen möglich ist. Menschen mit einer Beeinträchtigung verfügen über Bedürfnisse wie Menschen ohne Behinderung. Diesen Anforderungen sind Sie dank Ihrer präzisen Wahrnehmung, Spontaneität, Offenheit und Ihrem Wissen und Können gewachsen.

Die Fachrichtung Kinderbetreuung

Sie betreuen, begleiten, erziehen und fördern Kinder und Jugendliche von ihren ersten Lebenstagen an bis zum Ende der obligatorischen Schulzeit. Dabei regen Sie Entwicklungsprozesse an und schaffen aussichtsreiche Bedingungen für vielseitige Lern- und Lebenserfahrungen.

Zu Ihren Aufgaben gehört die Gestaltung eines entwicklungsfördernden, gesunden Alltags der betreuten Kindern und Jugendlichen. Sie erkennen die seelischen, geistigen und körperlichen Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen und handeln situationsgerecht. 

Der Berufsschulunterricht

An der BFF besuchen Sie den Berufsschulunterricht: im 1. und 2. Lehrjahr an zwei Tagen pro Woche, im 3. Lehrjahr an einem Tag pro Woche. Der Unterricht orientiert sich an all­täglichen, komplexen Arbeitssituationen. Ergänzt wird die dreijährige Grundbildung mit dem Besuch von überbetrieblichen Kursen.

Der Unterricht setzt sieben Schwerpunkte:

  • Begleiten im Alltag
  • Ermöglichen von Autonomie und Partizipation
  • Arbeiten in einer Organisation und in einem Team
  • Anwenden von transversalen Kompetenzen
  • Handeln in spezifischen Begleitsituationen
  • Unterstützen von Bildung und Entwicklung, Erhalten von Fördern von Lebensqualität
  • Allgemeinbildung und Sport

Zusätzlich zum regulären Unterricht bietet die BFF diverse Förder-, Sprach- und Freikurse an.

Bei hoher Leistungsbereitschaft kann lehrbegleitend die BMS absolviert werden. Auch der Vorbereitungskurs für die BMS 2 kann ebenfalls direkt an der BFF besucht werden.

Kontakt

Berufsbildung
Therese Steiner

031 635 28 42
bb@bffbern.ch

Der Leitsatz der BFF

Wir gehen mit Mitmenschen und Umwelt respektvoll um.

BFF Portrait.

Mensa Fabrique28

Mensa BFF

Neue Mittagskreationen in der Fabrique28

Zum Beispiel knusprige Fritten an hausgemachter Gewürzmischung mit unserer berühmten Curry-Mayo oder Business-Burger, in fleischiger und vegetarischer Variante.

Schau rein!

Aus Kindererziehung HF wird Kindheitspädagogik HF

Höhere Berufsbildung

Aus Kindererziehung HF wird Kindheitspädagogik HF

Wir gestalten Ihren Bildungsgang neu, Sie die Zukunft: Als Kindheitspädagog*in tun Sie es als Profi. Und nun ganz individuell und flexibel: Ein Drittel dezentrales Lernen, wann und wo Sie möchten. Zwei Drittel Präsenzunterricht, der den Namen verdient. Und gleichzeitig in einem Jahr weniger zum HF-Diplom.

Das will ich sehen.