BVS Plus

Den Einstieg in eine Berufslehre packen

Es ist unser gemeinsames Ziel, Ihnen mit einer praxis- und kompetenzorientierten Vorbereitung den Schritt in eine berufliche Grundbildung zu ermöglichen. Mit Ihnen zusammen suchen wir eine Lehrstelle. Neben der Vermittlung von Fachkompetenz legen wir den Schwerpunkt auf die Erarbeitung von überfachlichen Kompetenzen. Sie haben die Volksschule abgeschlossen und sind nicht älter als 18 Jahre.

Arbeits- und Lebensschule

Das Bildungsangebot vermittelt Arbeitstechniken für den späteren beruflichen Alltag, lehrt solidarisches Handeln und fördert die Persönlichkeit im Prozess des Erwachsenwerdens. Die Arbeits- und Lebensschule setzt auf die positiven Erfahrungen, auf Ihre Ressourcen und auf eine klare Tagesstruktur. Zusammen mit Ihnen wollen wir Fortschritte in sozialer, emotionaler, handwerklicher und schulischer Hinsicht erzielen, so dass Sie sich erfolgreich in die Arbeitswelt integrieren können.

Gut vorbereitet sein

Sie können nach dem BVS Plus in eine berufliche Grundbildung eintreten und sind den Anforderungen des Arbeitsplatzes gewachsen. Sie erwerben die Kompetenzen, damit Sie die Berufsfachschule bewältigen können. In den letzten Jahren haben 90 bis 100% der Lernenden nach dem BVS Plus eine Lehrestelle oder eine andere weiterführende Anschlusslösung gefunden.

Aufnahmeverfahren

Das Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2020/21 beginnt am 23. März 2020 und endet am 03. Mai 2020. Die Anmeldung erfolgt in die Triagestelle des Kantons Bern. Die Klassenlehrerin, der Klassenlehrer meldet Sie elektronisch an.

Das Bildungsangebot BVS Plus richtet sich vorwiegend an Jugendliche aus Realklassen, die aus Verhaltens- und/oder Leistungsgründen und/oder sprachlichen Gründen erhebliche Probleme bei der beruflichen Integration haben und gegenüber Gleichaltrigen stark benachteiligt sind. Sie haben in der Regel das 9. Schuljahr absolviert. Das Ziel besteht darin, dass Sie nach diesem Jahr eine berufliche Ausbildung mit Erfolg bestehen und ihr Leben als Berufsleute später selbständig gestalten lernen. Motivation, Einsatz und Bereitschaft zu Eigenverantwortung werden im BVS Plus vorausgesetzt.

Anmeldung über die Triagestelle des Kantons Bern

Aufbau Bildungsangebot BVS Plus    

Wochenstruktur  

Im Bildungsangebot BVS PLUS wird in Modulen von rund 2 bis 4 Stunden gearbeitet. Sie erhalten dadurch genügend Zeit, sich in ein Thema oder einen Inhalt zu vertiefen und dank den wenigen Wechseln ist mehr Ruhe und Kontinuität gewährleistet.

Beschreibung des Bildungsangebotes

Intensivblock
Sie starten das Schuljahr mit einem zweiwöchigen Intensivblock. Arbeitsthemen sind: Ausdauer, Durchhaltewille, Arbeitseinsatz und Arbeitsleistung, Kommunikation, Teamarbeit, Umgang mit sich selber und mit anderen.

Schnupperlehren/Arbeitseinsätze
Sie absolvieren durch das Jahr hindurch rund zur Hälfte Schnupperlehren und Arbeitseinsätze, welche es Ihnen ermöglichen, wichtige Erfahrungen in der Berufswelt zu sammeln, Kontakte zu Betrieben zu knüpfen und den Arbeitsalltag zu erleben.

Bezugspersonenarbeit/Coaching
Sie haben eine/n Coach/Bezugsperson, die/der Sie durch das Jahr hindurch unterstützt und begleitet. In regelmässigen Gesprächen wird der Stand im Berufswahlprozess, in der Sachkompetenz, im Arbeits-, Lern- und Sozialverhalten überprüft und es werden individuelle Ziele gesetzt. Sie werden auch während der Schnupperlehren und Arbeitseinsätzen begleitet.

Sachkompetenz
Sie arbeiten mit Kompetenzrastern in den Bereichen Mathematik, Deutsch sowie der Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenz. Mittels Jahresplanung wissen Sie, zu welchem Zeitpunkt Sie in welchen Themenbereichen geschult und gefördert werden.

Erlebnispädagogik
Durch das Jahr hindurch sind immer wieder erlebnispädagogische Schulungseinheiten integriert. Ziel der Erlebnispädagogik ist es, Ihre Persönlichkeitsentwicklung auf vielseitige Art und Weise zu fördern. Dabei werden bei Ihnen unterschiedliche Kompetenzen angesprochen und gefördert. Dies geschieht in Einzel- und Gruppenaktivitäten zu unterschiedlichen Themen.

Kontakt

BFF Berufsvorbereitung
Jacqueline Ruch

031 635 29 12
bv@bffbern.ch

Berufsbildung

3jährige Grundbildung Fachfrau/Fachmann Betreuung für Jugendliche

Das Formular „Schultagwunsch“ ist aufgeschaltet. Das Dokument für den gewünschten Schultag der Lernenden der Fachrichtungen Kinder- und Behinder-tenbetreuung für Jugendliche, mit Ausbildungsbeginn August 2020, steht nun zur Verfügung.

Formular Schultagwunsch

Brückenangebote

Tausend Blumen ein Kunstprojekt zum Thema Frieden

Der Tausendblumenteppich, zu sehen im Historischen Museum Bern, wird von der Künstlerin Sonja Gsell-Faesser in die Jetztzeit transportiert. Zusammen mit den Lernenden der Vorlehre 25Plus schafft sie ein eine neue Fläche des friedlichen Zusammenlebens.

Interesse geweckt?

Weiterbildung

Was uns Halt gibt

Theorie ist wichtig. Aber die Praxis macht den Unterschied. In unseren Weiterbildungskursen lernen Sie, wie das geht.

Hier gelangen Sie zum neuen Kursprogramm.