BVS Plus

Den Einstieg in eine Berufslehre packen

Es ist unser gemeinsames Ziel, Ihnen mit einer praxis- und kompetenzorientierten Vorbereitung den Schritt in eine berufliche Grundbildung zu ermöglichen. Mit Ihnen zusammen suchen wir eine Lehrstelle. Neben der Vermittlung von Fachkompetenz legen wir den Schwerpunkt auf die Erarbeitung von überfachlichen Kompetenzen. Sie haben die Volksschule abgeschlossen und sind nicht älter als 18 Jahre.

Arbeits- und Lebensschule

Das Bildungsangebot vermittelt Arbeitstechniken für den späteren beruflichen Alltag, lehrt solidarisches Handeln und fördert die Persönlichkeit im Prozess des Erwachsenwerdens. Die Arbeits- und Lebensschule setzt auf die positiven Erfahrungen, auf Ihre Ressourcen und auf eine klare Tagesstruktur. Zusammen mit Ihnen wollen wir Fortschritte in sozialer, emotionaler, handwerklicher und schulischer Hinsicht erzielen, so dass Sie sich erfolgreich in die Arbeitswelt integrieren können.

Gut vorbereitet sein

Sie können nach dem BVS Plus in eine berufliche Grundbildung eintreten und sind den Anforderungen des Arbeitsplatzes gewachsen. Sie erwerben die Kompetenzen, damit Sie die Berufsfachschule bewältigen können. In den letzten Jahren haben 90 bis 100% der Lernenden nach dem BVS Plus eine Lehrestelle oder eine andere weiterführende Anschlusslösung gefunden.

Aufnahmeverfahren

Aufbau Bildungsangebot BVS Plus    

Kontakt

Weiterbildung

SVEB-Zertifikat Ausbilderin/Ausbilder zebra

Menschen begeistern, etwas bewegen und bewirken: Als Ausbilderin oder Ausbilder schaffen Sie dort Perspektiven, wo sie Ihnen wichtig sind.

Mehr Infos.

Mensa Fabrique28

Mensa BFF

Mittagskreationen in der Fabrique28

Zum Beispiel knusprige Fritten an hausgemachter Gewürzmischung mit unserer berühmten Curry-Mayo oder Business-Burger, in fleischiger und vegetarischer Variante.

Schau rein!

Berufsbildung

Wenn die PET-Flasche im rechteckigen Kübel landet

Im BFF-Schulhaus an der Sulgeneckstrasse stehen in 25 Schulzimmern separate Recyling-Behälter für Aludosen und PET-Flaschen. Die Lehrerinnen Erika Streit und Eva Zogg setzten damit ein Qualitätsmanagement-Projekt um.

Jetzt reinblättern.