BVS Praxis und Allgemeinbildung (BPA)

Den Einstieg in eine Berufslehre packen

Sie möchten den Einstieg in die berufliche Grundbildung schaffen und Ihre Allgemeinbildung erweitern?

Das BPA ist ein schulisches Brückenangebot. Es richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene bis zum 25. Altersjahr. Unser gemeinsames Ziel ist es, die zu Ihnen passende Anschlusslösung zu finden und Sie auf die berufliche Zukunft vorzubereiten.

Individuell gefördert und begleitet

Sie haben während einem Jahr an 5 Tagen pro Woche Unterricht. Sie werden von einem Berufswahlcoach begleitet und gezielt gefördert. Zur Vorbereitung auf ihr Berufsziel sowie zur individuellen Förderung entscheiden Sie sich für einen der 4 Lernbereiche:

A) Bau, Technik, Natur

B) Administration, Verkauf, Logistik

C) Gastronomie, Hauswirtschaft, Tourismus

D) Gesundheit, Soziales

Gut vorbereitet sein

Sie finden Ihren Platz in der Arbeitswelt durch eine passende Lehrstelle. Den Anforderungen am Arbeitsplatz und in der Berufsschule sind Sie gewachsen. Oder Sie finden Anschluss in einer weiterführenden Schule. Insbesondere sind Sie fähig, Ihr weiteres Leben selbständig zu bewältigen und gestalten zu können.

Aufnahmeverfahren   

Das Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2020/21 beginnt am 23. März 2020 und endet am 03. Mai 2020 (Kalenderwochen 13 bis 18).

Nachmeldungen sind elektronisch an die zuständige Triagestelle zu richten. Diese Stelle unterstützt Sie bei der Suche nach einer geeigneten Anschlusslösung und arbeitet zusammen mit der Berufsberatung, den Klassenlehrpersonen, den Sozialdiensten und anderen involvierten Stellen. Im Gespräch mit Ihnen und wenn nötig mit Ihrer gesetzlichen Vertretung wird für Sie das passende Brückenangebot gesucht.

Nach Freigabe der elektronischen Anmeldung muss das Anmeldeformular inklusive der geforderten Beilagen ausgedruckt und unterschrieben an die zuständige Berufsfachschule oder Triagestelle eingeschickt werden. Die Adresse ist auf dem Anmeldeformular ersichtlich.

Anmeldung BPA

Die vier berufsbezogenen Schwerpunkte

Bau, Technik, Natur (BTN)

Dieser Schwerpunkt eignet sich, wenn Sie später in folgenden Berufsfeldern arbeiten möchten:  Gebäudetechnik, Bau, Holz, Metall, Elektrotechnik, Fahrzeuge, Informatik, Druck und Gestaltung.

Administration, Verkauf, Logistik (AVL)

Dieser Schwerpunkt eignet sich, wenn Sie später in folgenden Berufsfeldern arbeiten möchten: kaufmännische Berufe, Detailhandel, Verkauf und Logistik..

Gastronomie, Hauswirtschaft, Tourismus (GHT)

Dieser Schwerpunkt eignet sich, wenn Sie später in folgenden Berufen arbeiten möchten:  Bäcker/in-Konditor/in/Confiseur/in, Hotelfachfrau/-mann, Restaurationsangestellte/r, Koch/Köchin, Bekleidungsgestalter/in, Fachfrau/-mann Hauswirtschaft, Milchtechnologe/Milchtechnologin.

Gesundheit, Soziales (GS)

Dieser Schwerpunkt eignet sich, wenn Sie später in folgenden Berufen arbeiten möchten:  Fachfrau/-mann Gesundheit, Assistent/in Gesundheit, Fachfrau/-mann Betreuung, Medizinische/r Praxisassistent/in, Dentalassistent/in, Laborant/in.

Jahresplanung - Inhaltliche Struktur des Schuljahres

Vorphase

Nach der Aufnahmebestätigung sichten wir die Informationen Ihrer Anmeldung und legen die definitive Einteilung in die Berufsfelder fest. Sie verpflichten sich, bereits während den Sommerferien oder während den Herbstferien mindestens eine Woche zu schnuppern.

1. Phase

In diesem Zeitraum lernen die (Klassen-)Lehrpersonen Sie näher kennen, begleiten und beraten Sie in Ihrem Berufswahlprozess. Sie nehmen eine persönliche Standortbestimmung vor. In den  ersten Wochen der Ausbildung werden  die Berufswünsche geklärt. Sie erstellen die Bewerbungsunterlagen oder vervollständigen diese. Sie absolvieren Schnupperlehren und bewerben sich. Ihre Eltern/Erziehungsberechtigten werden bis Ende November bei einem Gespräch über Ihren Lernstand und Ihren Berufswahlstand  informiert.

2. Phase

Während dieser Zeit stehen das Verfassen von Bewerbungen sowie der Aufbau von allgemeinbildenden und berufsbezogenen Kompetenzen im Zentrum.

3. Phase

Sie übernehmen immer mehr Eigenverantwortung für Ihren Lernerfolg. Motivierende, möglichst selbstgesteuerte Projekte runden das Jahresprogramm ab. Für den Einstieg in die Praxis können Sie den Lehrbetrieben bereits zur Verfügung stehen und im Rahmen von maximal 40 Prozent Berufserfahrung sammeln. Sie nehmen teil an einer Projektwoche mit der Klasse.

Die inhaltliche Struktur im Jahresverlauf passt sich dem persönlichen Lernstand an.

Kontakt

BFF · Berufsvorbereitung
Mehmet Güro

031 635 29 13
bv@bffbern.ch

Berufsbildung

3jährige Grundbildung Fachfrau/Fachmann Betreuung für Jugendliche

Das Formular „Schultagwunsch“ ist aufgeschaltet. Das Dokument für den gewünschten Schultag der Lernenden der Fachrichtungen Kinder- und Behinder-tenbetreuung für Jugendliche, mit Ausbildungsbeginn August 2020, steht nun zur Verfügung.

Formular Schultagwunsch

Brückenangebote

Tausend Blumen ein Kunstprojekt zum Thema Frieden

Der Tausendblumenteppich, zu sehen im Historischen Museum Bern, wird von der Künstlerin Sonja Gsell-Faesser in die Jetztzeit transportiert. Zusammen mit den Lernenden der Vorlehre 25Plus schafft sie ein eine neue Fläche des friedlichen Zusammenlebens.

Interesse geweckt?

Weiterbildung

Was uns Halt gibt

Theorie ist wichtig. Aber die Praxis macht den Unterschied. In unseren Weiterbildungskursen lernen Sie, wie das geht.

Hier gelangen Sie zum neuen Kursprogramm.