Qamargol (Lernende Vorlehre Integration)
«Wir reden und lachen oft – und meine Deutschkenntnisse verbessern sich von Tag zu Tag. »
Qamargol (Lernende Vorlehre Integration)

mehr...

«Ich spreche Dari und Persisch. Vor 4 Jahren bin ich aus Afghanistan in die Schweiz gekommen. Die deutsche Sprache war für mich damals völlig neu. Der Beginn im berufsvorbereitenden Schuljahr Praxis und Integration war deshalb nicht einfach. Schritt für Schritt lernte ich, mich zu verständigen.

Dann ein Glücksfall: Ich durfte in einem kleinen Altersheim schnuppern. Das hat meinen beruflichen Weg geprägt – und ich durfte im Altersheim eine Vorlehre machen.

Kranke Menschen machen mich eigentlich sehr traurig. Aber es macht mich umso glücklicher, wenn ich ihnen helfen kann. Zum Beispiel dieser sehr alten Frau im Altersheim, die mir viel über ihre Familie erzählt. Wir reden und lachen oft – und meine Deutschkenntnisse verbessern sich von Tag zu Tag.

An der BFF Bern besuche ich den Unterricht zur Vorlehre Integration. Die Lehrpersonen unterstützen uns sehr. Deutsch ist unterdessen mein Lieblingsfach! Und bald werde ich im Altersheim eine Berufslehre als Assistentin Gesundheit und Soziales beginnen dürfen.

Denn ein grosser Traum habe ich: Ich möchte Ärztin werden. Herzchirurgin.

Aber vorher werde ich noch Türkisch lernen.»

Vorlehre Integration Hauswirtschaft

Das ist Ihre Chance

Bereiten Sie sich mit der Vorlehre Integration mit Berufsfeld Hauswirtschaft auf den Einstieg in die berufliche Grundbildung vor. Die Vorlehre dauert ein Jahr. Sie ist die Grundlage für eine nachhaltige Integration. Möchten Sie sich vorbereiten und Ihre Sprachkompetenzen verbessern? Angebote dazu finden Sie bei uns in der Weiterbildung.

So geht Ihre Ausbildung

An drei Tagen pro Woche arbeiten Sie in einem Betrieb. Sie sammeln Erfahrung im angestrebten Berufsfeld und machen sich mit der Arbeitswelt vertraut. An zwei Tagen pro Woche besuchen Sie die Berufsfachschule. Sie verbessern ihre Sprach- und Mathematikkenntnisse und erwerben berufsfeldbezogene Kompetenzen.

Individuell begleitet zum Ziel

Individuelle Begleitung ist uns wichtig. Sie erhalten einen persönlichen Berufswahlcoach, der Sie während eines Jahres begleitet, fördert und auch fordert. Für Ihre Anschlusslösung orientiert sich der Berufswahlcoach an Ihren Bedürfnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten. Die geeignete Anschlusslösung kann eine Lehrstelle (EBA/EFZ) oder eine Arbeitsstelle sein.

Anmeldung

Die Anmeldung für die Vorlehre Integration erfolgt ausschliesslich durch die fallführenden Sozialarbeitenden und die Klassenlehrpersonen der BPI.

Abklärung und Aufnahme
Die zuständige Fachstelle klärt die schulische, überfachliche und praktische Eignung der Kandidatinnen und Kandidaten sorgfältig ab und entscheidet über die Zulassung. Die Aufnahme erfolgt erst, wenn ein genehmigter Vorlehrvertrag vorliegt.

Das Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2019/20 beginnt am 3. Dezember 2018.

Die Anmeldung erfolgt in einem ersten Schritt elektronisch. In einem zweiten Schritt wird die elektronische Anmeldung ausgedruckt und mit den verlangten Beilagen vollständig per Post eingereicht.

Wichtig 
Die Platzzahl pro Berufsfeld ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der eingehenden vollständigen Papierunterlagen bearbeitet.

Zum elektronischen Anmeldeformular

Kontakt

BFF · Berufsvorbereitung
Mehmet Güro

031 635 29 13
bv@bffbern.ch

Facility Management

Rückblick 50 Jahre BFM

Sie haben den Jubiläumsanlass BFM verpasst? Oder möchten in Erinnerungen schwelgen?

Erfahren Sie mehr über unseren Jubiläumsanlass 50 Jahre BFM.

BFF

Ausstellung «Von der Identität zur Marke»

Besuchen Sie die Ausstellung zu unserem neuen Auftritt. Geöffnet von Montag bis Freitag jeweils von 07.00 bis 16.00 in der Mensa «BuFFet», Monbijoustrasse 28, 3011 Bern.

Hier führen wir Sie in die Ausstellung ein

Weiterbildung

Weiterbildung? Aber klar!

Das ganze Leben ist lernen, sagen alle. Wir sagen: Das macht Spass und bringt Sie weiter.

Wir zeigen Ihnen, wie viel in Ihnen steckt.